Direkt zum Inhalt der Seite


 

Foto: Männer bei der Planung eines Projekts
Foto: Männer vor neuem Schulgebäude

Ansprechpartner

Peter Adler

Schulprojekte

Ohne Bildung hat ein Land keine Chance auf Entwicklung. Ohne Bildung würden weder politisches Bewusstsein noch Verständnis für Erfordernisse der Hygiene entstehen. Ohne Bildung wird sich die Situation von Frauen nicht ändern. Ein Schwerpunkt unserer Arbeit ist also der Neubau von Schulen oder die Renovierung im Krieg zerstörter oder verfallener Schulgebäude sowie die Verbesserung der Unterrichtsbedingungen. Bei allen Projekten legen wir größten Wert darauf, dass auch Mädchen die Schule besuchen.


Gebäude mussten errichtet werden, Einrichtungen und Materialien waren zu beschaffen. Alles in Absprache mit der Bevölkerung. Brunnen und hygienische Toiletten mussten gebaut werden. Gelegentlich musste sogar eine Mauer errichtet werden. Vieles geschah unter tatkräftiger Mithilfe der Bevölkerung.


Deutsche Patenschulen sorgen bei fast allen Schulen für nachhaltige Hilfe. Alljährliche Aktionen bringen Geld für weitere Hilfe. Dadurch kann der Sport gefördert werden, sind Lehrerfortbildung und punktuelle Hilfen möglich.


Schwerpunkte unserer Arbeit sind der Großraum Herat  (Schaidai, Gebrail, Solmabad, Adraskan, Schotordaran, Gharati) und das Gebiet der Schomali-Ebene (Laghmani, Balaghel, Meanshah, Faqir Haider, Gulbahar) und die Schule Bedmoschk bei Ghazni. Die Betreuung der Schule Siasang (Provinz Wardak) musste leider aufgegeben werden



 

 

© Deutsch-Afghanische Initiative           Impressum
Unterstützt von:   Lekkerwerken – Design & Medienkommunikation   &   Alex Wenz _ Digitale Medien