Archiv: November 2013

Terre de Femmes zeigt im Kommunalen Kino in Freiburg vom 14.11. bis 24.11. den Film Sange Sabur – Stein der Geduld.

Am 14.11. und Sonntag, am 17.11. wird es ein anschließendes Filmgespräch mit Farzaneh Farhatiar und Sarghuna Nashir-Steck von der Deutsch-Afghanischen-Initiative geben. An (fast) allen anderen Tagen werden TDF und DAI mit einem Infostand präsent sein.
Der Film thematisiert das Schicksal einer afghanischen Frau, die sich um ihren im Krieg verwundeten und im Koma liegenden Mann kümmert. Im Gespräch mit ihm findet sie einen Zugang zu ihrer eigenen Geschichte, welche durch die Ehe mit einem Fremden und die Sprachlosigkeit in dieser Ehe geprägt ist. Hier der Link zur Filmbeschreibung:¬†http://www.koki-freiburg.de/filme/4603/stein_der_geduld
Die Termine:
Donnerstag, 14.11. ¬† ¬† ¬† ¬†19.30h mit Filmgespräch
Sonntag, ¬† ¬† ¬†17.11. ¬† ¬† ¬† ¬†19.45h mit Filmgespräch
Dienstag,     19.11.        19.30h
Mittwoch,     20.11.        21.45h
Freitag,        22.11.        17.30h
Samstag,     23.11.        21.30h
Sonntag,     24.11.        19.30h (Referentin von Terre de Femmes anwesend)
Bitte leiten Sie die Informationen gerne an Interessierte weiter.

Sybilla Wadewitz am 15. November 2013 in Neuigkeiten
Kommentar schreiben

Das Vorhaben der Deutsch-Afghanischen Initiative (DAI) aus Freiburg, im afghanischen Dorf Laghmani (in der Provinz Parwan, ca. 50 km nördlich von Kabul)¬† ein IT-Klassenzimmer zu errichten, um Jungen und Mädchen aus den umliegenden Dörfern eine Grundbildung in IT zu geben, steht nach fast fünfjährigem Warten kurz vor seiner Realisierung. Nachdem sich die Stromversorgung der für das Projekt vorgesehenen Schulen immer wieder verzögerte, konnten auch die IT-Klassenzimmer nicht eingerichtet werden. In dieser Wartezeit hat aber die DAI sechs Lehrerinnen und Lehrern dieser Schulen, auch dank großzügiger Spenden der Kolleginnen und Kollegen der Walther-Rathenau-Gewerbeschule, eine Ausbildung in IT ermöglicht.

Im Frühjahr 2013 konnte endlich eine der Schulen, nämlich die Laghmani-Jungen-Schule, teilweise mit Strom versorgt werden. Inzwischen wurde in dieser Schule ein erstes Klassenzimmer renoviert, verkabelt und mit fünf Laptops, die vor Ort gekauft wurden, ausgestattet. Weitere zehn Laptops spendete das Hilfsprojekt¬†Labdoo. Diese Rechner werden Mitte Oktober nach Afghanistan versandt. Da in Afghanistan im Winter die Schulen drei Monate Ferien haben, rechnen wir spätestens im Frühjahr 2014 mit dem Beginn der ersten Unterrichtsstunden im Fach IT in diesen Räumlichkeiten.
Die nebenstehenden Bilder dokumentieren das Renovieren und Einrichten des oben erwähnten IT-Klassenzimmers.¬†

Die Mädchenschule wartet leider nach wie vor auf Strom. Es besteht aber die Aussicht, dass auch sie in diesem Jahr an das Stromnetz angebunden wird, sodass die Einrichtung eines IT-Klassenzimmers auch hier möglich sein wird.

Weitere Informationen zur DAI und IT-Projekt finden Sie unter www.deutsch-afghanische-initiative.de.
Über den weiteren Fortschritt des Projekts werde ich Sie selbstverständlich auf dem Laufenden halten.

Die DAI bedankt sich an dieser Stelle nochmals für Ihre großzügigen Spenden und hofft auf weitere Unterstützung. Momentan werden funktionsfähige Laptops benötigt‚Ķ

Ahmad Nessar Nazar (Lehrer der WRG, Mitglied der DAI und Leiter des IT-Projektes)

Mail: Nazar@wara.de

Sybilla Wadewitz am 15. November 2013 in Aus Afghanistan
Kommentar schreiben

 

© Deutsch-Afghanische Initiative           Impressum
Unterstützt von:   Lekkerwerken – Design & Medienkommunikation   &   Alex Wenz _ Digitale Medien